Romeo und Julia

Theater Bilitz

eine Theaterkreation von Magrit Bischof, Werner Bodinek und Ueli Blum
für alle ab 7 Jahren / 3. bis 6. Klasse

Köchin Maria und Kellner Alex gönnen sich eine kleine Pause im Hinterhof eines Restaurants. Im Saal ist eine Hochzeitsfeier in vollem Gange. Maria und Alex hören der Tanzmusik zu und sinnieren über Liebe und Freundschaft. Sie freuen sich für das Hochzeitspaar, denn obwohl die Familien von Braut und Bräutigam nicht unterschiedlicher sein könnten, gehen sie aufeinander zu und geniessen miteinander das Fest.

Dem ist nicht immer so! Wie oft stehen einer jungen Liebe oder Freundschaft Hindernisse im Weg, heute wie früher: Feindschaften, Neid, Hass zwischen verschiedenen Kulturen, Religionen, rivalisierenden Banden, verfeindeten Nachbarn oder ganzen Familien…

Ganz genau so war es bei Shakespeares «Romeo und Julia», einer der schönsten und traurigsten Liebesgeschichten des Theaters.

Auch Romeos und Julias Familien sind seit langer Zeit zerstritten und gehen sich aus dem Weg. Gleichwohl verlieben sich Romeo und Julia. Sie entschliessen sich ihre Liebe mit List und Einfallsreichtum heimlich zu leben und sich gegen die Regeln der Erwachsenen aufzulehnen.

So nimmt das Schicksal seinen Lauf. Dass sich die verfeindeten Familien am Schluss doch die Hand geben können und Frieden schliessen, hat einen hohen Preis.

Auch Maria und Alex erinnern sich an diese Geschichte über eine junge Liebe, die nicht sein durfte. Sie erzählen diese zusammen mit der Einmann-Hochzeitskapelle neu, auf ihre ganz eigene Art.

Spiel: Agnes Caduff, Simon Gisler, Daniel R. Schneider

Sprache: Hochdeutsch
Dauer: ca. 60 Minuten

Link zum Theater Bilitz

Öffentliche Vorstellung (ab 7 Jahren)

Theaterhaus Thurgau, Weinfelden:

So 16. Februar 2025, 10.15 Uhr (Premiere)

Schulvorstellungen (3. bis 6. Klasse)

14.- pro Person (Thurgauer Schulen werden vom Kulturamt finanziell unterstützt)

Theaterhaus Thurgau, Weinfelden:

Mo 17. Februar 2025, 10.15 Uhr
Mo 17. Februar 2025, 13.45 Uhr*
Di 18. Februar 2025, 10.15 Uhr
Di 18. Februar 2025, 14.00 Uhr*
Mi 19. Februar 2025, 10.15 Uhr
Do 20. Februar 2025, 10.15 Uhr
Fr 21. Februar 2025, 10.15 Uhr
Fr 21. Februar 2025, 14.15 Uhr*

Theater an der Grenze im Kult-X, Kreuzlingen:

Di 25. Februar 2025, 10.15 Uhr
Di 25. Februar 2025, 14.15 Uhr*
Mi 26. Februar 2025, 10.15 Uhr

Kultur im Eisenwerk, Frauenfeld:

Di 4. März 2025, 10.15 Uhr
Di 4. März 2025, 14.15 Uhr*
Mi 5. März 2025, 10.15 Uhr

* Optionale Daten: diese finden statt, falls die anderen ausgebucht sind

Unterrichtsmaterial

Nachbereitungsmappe (folgt Anfang 2025)