Liebe üben

Theater Sgaramusch

Dokumentarisches Tanztheater

Ab 12 Jahren / Ab 7. Klasse

…Darf ich dich was fragen?
Ja.
Wie stellst du dir deine Liebesbeziehung vor, wenn du erwachsen bist?
Wie?
Stell dir vor du bist erwachsen und hat eine Liebesbeziehung. Wie ist die dann? Hmmm… ja, normal.
Was heisst denn normal?
Ja, ich weiss nicht. – Eine Frau – Kinder – Auto – Haus – Ja. Sonst nix…

Nora und Ives, eine Schauspielerin und ein Tänzer, erforschen die Liebe. Vorstellungen, Erwartungen,
Rollenbilder, Ideen…Was ist Klischee? Was ist wahr?
Gemeinsam probieren sie, kommen sich näher, stossen sich weg. Küssen sich, bis sie keine Luft mehr kriegen
und streiten, dass die Fetzen fliegen. Die Liebe will geübt sein, immer und immer wieder, denn sie gehört zum
Leben, wie das Atmen.
Körperlich, performativ, emotional: „Liebe üben“ thematisiert sehr persönlich und unverkrampft mögliche
Aspekte von Liebesbeziehungen in all ihren Erscheinungsformen. Es ist ein Stück über
etwas, was uns alle angeht und dazu anregt, über unsere eigenen Wünsche nachzudenken –
und vielleicht auch auszutauschen.
„Liebe üben“ holt die Liebe aus dem 7. Himmel auf den Boden der Bühne herunter, da wo geprobt, geschwitzt
und gearbeitet wird. Dahin wo alles möglich ist.

Regie: Hannah Biedermann
Konzept & Performance: Nora Vonder Mühll und Ives Thuwis
Ausstattung: Ria Papadopoulou
Lichtkonzept: Bene Neustein
Flyer: Remo Keller
Produktionsleitung: Cornelia Wolf/Stefan Colombo

Sprache: Hochdeutsch
Dauer: 60 Minuten

Schulvorstellungen (ab 7. Schuljahr)

12.- pro Person (Thurgauer Schulen werden vom Kulturamt finanziell unterstützt)

Kultur im Eisenwerk, Frauenfeld

Do 9. Februar 2023, 10.15 Uhr
Do 9. Februar 2023, 14.15 Uhr*
Fr 10. Februar 2023, 10.15 Uhr
Fr 10. Februar 2023, 14.15 Uhr*

Theaterhaus Thurgau, Weinfelden:

Do 23. Februar 2023, 10.15 Uhr
Do 23. Februar 2023, 14.15 Uhr*
Fr 24. Februar 2023, 10.15 Uhr
Fr 24. Februar 2023, 14.15 Uhr*

* Optionale Daten: finden statt, falls die anderen ausgebucht sind

Unterrichtsmaterial

Video Trailer