G L Ü C K – Eine kurze Geschichte der Menschheit

Cie. Freaks und Fremde

Eine Zeitreise für alle Glücksuchenden
für alle ab 6 Jahren / 1. bis 4. Klasse

Wie sind wir Menschen zu dem geworden, was wir heute sind, und warum?
Wie fing alles an, und hätte alles auch ganz anders kommen können?
Wieso glauben die Menschen an Götter, an Geld, an Menschenrechte?
Wieso lesen wir Bücher, warum gründen wir Staaten und weshalb kaufen wir so viel ein?
Und vor allem: Hat uns all das im Laufe der Zeit glücklicher gemacht?
Wo kommen wir her, und wohin wollen wir von hier aus gehen?

Das waren die Fragen, die am Beginn unserer Proben standen.

Die Performer und Puppenspieler Sabine Köhler und Heiki Ikkola starten gemeinsam mit dem Musiker Frieder Zimmermann einen Theaterdiskurs für Kinder ab sechs Jahre und rasen mit dem staunenden Publikum spielend durch die Geschichte der Menschheit: Geschichten, Puppen, Objekte, Musik, Licht, Rummel – eine Zeitreise für alle Glücksuchenden.

Und dabei türmen sich weitere Fragen auf: Macht Geld vielleicht doch glücklich? Oder Wärme, oder Geschwindigkeit? Ans Ende der Welt reisen oder findet doch nur alles in unserem Kopf statt? Was immer hier gefunden wird, wir teilen es mit allen! Denn geteiltes Glück soll sich ja bekanntlich verdoppeln.

Spiel: Sabine Köhler, Heiki Ikkola
Musik: Frieder Zimmermann

Sprache: Hochdeutsch
Dauer: ca. 70 Minuten

Link zu Cie. Freaks und Fremde

Öffentliche Vorstellung (ab 6 Jahren)

Theaterhaus Thurgau, Weinfelden:

So 17. März 2024, 10.15 Uhr

Schulvorstellungen (1. – 4. Schuljahr)

12.- pro Person (Thurgauer Schulen werden vom Kulturamt finanziell unterstützt)

Theaterhaus Thurgau, Weinfelden:

Mo 18. März 2024, 10.15 Uhr
Di 19. März 2024, 10.15 Uhr (abgesagt)

Kultur im Eisenwerk, Frauenfeld:

Do 21. März 2023, 10.15 Uhr
Fr 22. März 2023, 10.15 Uhr

* Optionale Daten: finden statt, falls die anderen ausgebucht sind

Unterrichtsmaterial