Das bucklige Männlein

Figurentheater Margrit Gysin

Inspiriert von dem alten Volkslied «Das bucklichte Männlein»

Familienvorstellungen für alle ab 4 Jahren
Sonntag 22. April 17.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau
Mittwoch 25. April 15.15 Uhr Kreuzlingen Theater an der Grenze

Schulvorstellungen für Kiga bis 2. Schuljahr
Montag 23. April  10.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau
Montag 23. April  14.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau*
Dienstag 24. April 10.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau
Dienstag 24. April 14.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau*
Mittwoch 25. April 10.15 Uhr Kreuzlingen Theater an der Grenze - Ausverkauft

*optional, wenn Morgenvorstellungen ausverkauft sind

„Ungeschickt lässt grüssen!“ - Das Volkslied vom buckligen Männlein erzählt von einem Tunichtgut, der unaufhörlich für Sand im Getriebe sorgt und dafür, dass etwas ganz und gar nicht rund läuft und gelingt! Das Figurentheater Margrit Gysin erzählt auf humorvolle Weise kleine Geschichten vom alltäglichen Scheitern, wie sie keineswegs nur Kinder erleben. Man stellt sich die Frage: Wer ist schuld, wenn man scheitert? Wenn etwas einfach nicht gelingen will? – „Das bucklige Männlein ist schuld!!!“ – möchte man sagen.

„Wenn i will is Stübli goh,
will go Süppli esse,
isch das bucklig Männli do,
und het die halbi gfrässe“

Doch sind wir nicht selbst das bucklige Männlein, das böse Schicksal oder die unverständige Außenwelt, die wir so gerne für unser Scheitern verantwortlich machen? Inwiefern ist die Erklärung der Welt, wie eine einzelne Person sie sieht, nur eine bestimmte Sichtweise auf die Wirklichkeit?

Spiel: Margrit Gysin
Regie/Beratung: Silvana Gargiulo
Bühne/Figuren: Michael Huber, Margrit Gysin
Kostüm: Yvonne Hänzi
Instrumentenbau: Vincent Mundschin

Zu diesem Stück gibt es leider kein theaterpädagogisches Begleitmaterial

Alter: ab 4 Jahren / Kiga bis 2. Schuljahr
Dauer: 50 Minuten

Web: Figurentheater Margrit Gysin