Blutsschwestern

Wild Wendy

Ein musikalischer Patchworkfamilien-Western für ein junges Publikum

Familienvorstellungen für alle ab 8 Jahren
Sonntag 11. März 17.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau

Schulvorstellungen für 3. bis 6. Schuljahr
Montag 12. März  10.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau
Montag 12. März 14.15 Uhr Weinfelden Theaterhaus Thurgau

Valeries Eltern leben getrennt. Ihre Mutter ist im Sommer nach Amerika gezogen, um dort das Leben der Lakota-Indianer zu erforschen. Und auch ihren Vater Frank muss Valerie in Zukunft teilen. Denn während sie noch auf eine Versöhnung ihrer Eltern hofft, ziehen Franks neue Freundin Isabelle und deren Country-begeisterte Tochter Maxi bei ihnen ein. Maxi betritt voll freudiger Erwartung das gemeinsame Kinderzimmer. Sie versteht sich gut mit Frank und findet es schön, eine „Schwester“ zu bekommen. Doch Valerie ist keineswegs erfreut ihr Zimmer fortan zu teilen. Entgegen Maxis Hoffnung, endlich eine „richtige Familie“ zu haben, gräbt Valerie das Kriegsbeil aus.
Die Inszenierung «Blutsschwestern» stellt den Mikrokosmos Familie in den Mittelpunkt. Auf humorvolle und musikalische Weise setzt sich das Stück mit den Herausforderungen auseinander, welche die neuen familiären Konstellationen für Kinder bedeuten, und lenkt den Blick vor allem auch auf die Chancen und positiven Aspekte, die diese mit sich bringen.

Spiel: Rita Bänziger, Nadia Migdal
Regie: Verena Goetz
Text: Verena Goetz, Meike Schmitz
Ausstattung: Theres Indermaur
Musik: Martin Gantenbein, Martin Näf
Dramaturgie: Meike Schmitz, Françoise Blancpain
Technik: Jens Mathiessen

Zu diesem Stück gibt es leider kein theaterpädagogisches Begleitmaterial

Alter: ab 8 Jahren / 3. bis 6. Schuljahr
Dauer: ca. 60 Minuten

Web: Wild Wendy